#1

Haltbarkeit Motorenhardware 931

in 924 Turbo (931) 15.02.2021 10:59
von Ollum • TST Inventar | 1.521 Beiträge

Hallo,

Ich soll im Sommer für einen Freund einen stark modifizierten 931 abstimmen. Dieser wurde umgerüstet auf eine vollelektronische Einspritz- und Zündanlage. Der Wagen fährt ausschließlich auf der Rennstrecke und soll demnach auch in der Motorleistung gesteigert werden. Ich habe den Wagen schon vor einigen Jahren abgestimmt, allerdings mit genügend Sicherheitsreserven. Der Ladedruck ist (noch) bei ca. 1 bar und die Zündung ist aufgrund (auch noch) mangelnder Klopferkennung eher konservativ. Mit einem Luft/Luft-Ladeluftkühler vorne vor dem Wasserkühler hat er nun 209 PS. Geändert werden nun wie beim GTR eine separate Kühlung für den ZK und den auf closed deck umgebauten Motorblock. Ein moderner Turbolader wird ebenfalls verbaut mit einem GTR-Fächerkrümmer etc...

Meine Frage:
Gibt es Erfahrungen zu der Haltbarkeit der Pleuel/Kolben, bzw. bis wieviel Ladedruck die Teile halten? Zielleistung sind ca. 320-350PS bei etwa 1,5 bar Ladedruck. Welche Pleuel und oder Kolben wären sonst ein sinnvoller Ersatz?

Danke vorab an die 931-Experten!


Gruß, Oliver

Situs vilate in isset abernit


zuletzt bearbeitet 15.02.2021 10:59 | nach oben springen

#2

RE: Haltbarkeit Motorenhardware 931

in 924 Turbo (931) 15.02.2021 12:46
von Turbopower • TST User | 133 Beiträge

Hallo Oliver,
beim jetzigen Zustand scheint es noch etwas zu klemmen. 1 bar mit LLK vor WK müssen weit mehr als 209 PS bringen.
Die hatte bereits der GT mit 0,8-0,85 bar und kleinem, schlecht platzierten LLK.
Für die Abstimmung ist eine aktuelle freie Motorsteuerung recht effektiv, da damit beliebige Parameter implementiert werden können.
Je nach Typ der Motorsteuerung ist damit auch eine Klopfregelung darstellbar.
Zusätzliche Kopfkühlung ist für hohe Leistungen auf jeden Fall sehr sinnvoll. Die Klopfneigung wird damit reduziert.
Ist mit closed-deck eine Abstützung im unteren Bereich gemeint?

Mechanisch sind die Pleuel primär bei Zugbelastung, sprich Drehzahl kritisch. Für die anvisierte Leistung würde ich sie nicht mehr nehmen.
M.W. hat Mittelmotor bessere Pleuel für den 924 anzubieten. Ab Werk hatte bereits der GTS andere Pleuel und eine eigene Kurbelwelle.
Kolben gibt es dort ebenfalls. Ansonsten sind Schmiedekolben aus Mahle-GTS-Rohlingen gut. Nur ist die Spielbemassung kritisch.
Gruss


Ladedruck x Hubraum = Schub!
Ollum hat sich bedankt!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2592 Themen und 23658 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0