#1

Schraube 12.9 Ausgleichswellenkasten

in 944 Turbo (951) 10.11.2020 21:25
von ron • TST Beobachter | 75 Beiträge

Wenn ich die Bilder in dem anderen Beitrag Motor geplatzt sehe wird mir ganz Angst.

Als ich dieses Jahr meinen Zahnriemen/Wasserpumpe/Simmeringe getauscht habe ist mir was komisches passiert.

Ich hatte den Motor danach trocken gewischt, da durch die defekten Ringe doch Öl außen dran war.

An der Krümmerseite Ausgleichswelle hing obwohl der Bereich davor und dahinter trocken war an einer Schraube
ein dicker Öltropfen nach dem ich Ihn abgewischt hatte und mich wunderte wie der da drann kommt dachte ich mal
die Schraube zu überprüfen.

13ner Ringschlüssel und vorsichtig nicht mal eine viertel Umdrehung und siehe da sie war überhaupt nicht fest.
Also noch eine Viertel Umdrehung weiter und ich wunder mich schon ändert sich nichts.
Dann als ich die bescheuerte Idee hatte noch etwas weiter zu drehen war der schon vorher kaum spürbare
Wiederstand weg und ich könnte die Schraube rausziehen.

Von der Schraube kam der Kopf und der Bolzen raus die Hälfte vom Gewinde fehlte, steckte im Motorblock.

Nachdem ich dann erst mal 10 Minuten gesessen hatte und mir gar nicht klar werden wollte was ich da
für einen Mist gemacht habe versuchte ich die abgerissene Schraube wieder reinzustecken und zu drehen.

Lange Rede bla bla nach jedenfalls den Schlimmsten 30 min meines "Porsche Lebens" konnte ich das drinnen
abgerissene Stück mit der an der Schraube noch hängenden kante rausdrehen.

So jetzt kommt die Frage !!!

Ich hatte die Schraube (12.9 Festigkeit !?!? steht drauf )komplett raus und mir eine andere wirklich gleiche länge gesucht.

Diese konnte ich auch mit Unterlegscheibe bis zum Ende schrauben aber sie war NICHT fest erst nach dem Unterlegen
von noch 2 ca 1mm Unterlegscheiben hat sie auch am Gehäuse gepresst . Das Loch war sauber.

An dem Motor war noch keiner drann.

Kann es sein das da am Block ab Werk nicht tief genug gebohrt war??

Wie kann eine 12.6 Schraube abreissen und das Gewinde steckt( zu meinem Unendlichen Glück) nicht fest ??

Sollte man da die Anderen Schrauben der Ausgleichwellenkästen Prüfen oder kann sowas der Grund sein das passiert was Tom schreibt ?? Oder dem Fahrer im anderen Beitrag ?

1.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)
2.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)



zuletzt bearbeitet 10.11.2020 21:28 | nach oben springen

#2

RE: Schraube 12.9 Ausgleichswellenkasten

in 944 Turbo (951) 10.11.2020 21:28
von Christoph Gollob • TST User | 162 Beiträge

Die rechte Welle ist die, die jetzt bei mir ein Sichtfenster hat. Würde mich also auch interessieren.


nach oben springen

#3

RE: Schraube 12.9 Ausgleichswellenkasten

in 944 Turbo (951) 11.11.2020 15:57
von Porschi • Admin | 7.115 Beiträge

Also wenn da jetzt alles hällt und dicht ist würde ich da nichts drann rum fummeln.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2598 Themen und 23732 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3