#1

Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 14.01.2022 21:56
von Ollum • TST Inventar | 1.612 Beiträge

Hallo,

wie stark ist eigentlich eine Zylinderkopfdichtung nach der Montage komprimiert? Die originalen Weichstoff-Metall-Dichtungen sind 1,75mm dick. Bei Mittelmotor gibt es dickere (und dünnere) Metalldichtungen. Wenn ich nun wüsste wieviel die Serien-Weichstoffdichtungen beim Zusammenbau "nachgeben", könnte ich damit noch etwas die Verdichtung reduzieren.
Oder sollte ich einfach 2 ZKD übereinander verbauen? Ich frage für einen Freund ;-)


Gruß, Oliver


zuletzt bearbeitet 14.01.2022 21:56 | nach oben springen

#2

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 15.01.2022 07:51
von Porschi • Admin | 7.629 Beiträge

Ja, es gibt reine Metall Dichtungen. Da kann man die Dicke auswählen.
Ich habe die aber noch nie verbaut.
Ich kann nachher in der Halle mal nachmessen. Habe da ein Paar ausgebaute an der
Wand hängen.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 34, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
nach oben springen

#3

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 15.01.2022 10:25
von Turbopower • TST User | 135 Beiträge

Die Dichtung setzt sich etwa 0,05 mm. Zwei Dichtungen halte ich nicht für eine optimale Lösung.
Der sauberste Weg ist, die Kolbenmulden zu vergrößern. Dann passt es auch mit der Seriendichtung.
Was soll am Ende rauskommen? Welches Umfeld und welche Leistung ist geplant?


Ladedruck x Hubraum = Schub!
nach oben springen

#4

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 15.01.2022 12:15
von Detmar • TST Beobachter | 78 Beiträge

Ich habe beim Rennmotor (Saugmotor) eine Metalldichtung verbaut.

Grüsse, Detmar
5FDEFB7E-530F-461E-9B71-5C075503CF2E.jpeg - Bild entfernt (keine Rechte)


nach oben springen

#5

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 15.01.2022 14:31
von Porschi • Admin | 7.629 Beiträge

OK, eine benutze Dichtung hat 1,05 mm
IMG_3916.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)

Ich hatte bei einem Motor auch mal eine Metalldichtung vorgefunden.
Der jenige der sie verbaut hatte, hatte die gesammte Dichtfläche
mit Kupferpaste bestrichen. Keine Ahnung wie die verbaut werden.
IMG_3917.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)IMG_3918.JPG - Bild entfernt (keine Rechte)


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 34, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
Ollum hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 15.01.2022 16:22
von Ollum • TST Inventar | 1.612 Beiträge

Danke allerseits für die Beiträge.
Zum Auto: Reines Motorsportfahrzeug, Leerlauf oder >4000 1/min.
M31/03 mit modifizierter Peripherie: Eigenbau- Abgaskrümmer, EFR-Lader 6258 mit Front-LLK. Vollelektronisches Einspritzsystem mit Klopf- und Ladedruckregelung.
Ziel: Maximale Leistung im genutzten Drehzahlbereich (4000 - 6500 1/min) aber standfest.
Daher soll natürlich auch der Ladedruck hoch. Für die Standfestigkeit wäre eine Verdichtungsreduzierung über die ZKD hilfreich. Änderungen an den Motorinnereien sollen so lange alles in Ordnung ist nicht vorgenommen werden.


Gruß, Oliver
nach oben springen

#7

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 15.01.2022 16:46
von Porschi • Admin | 7.629 Beiträge

Klasse, bin gespannt. Was für ein Motor ?
Kolben könnte ich dir auch ein wenig abdrehen. Da ist noch ein wenig Luft.
Wenn ich sonnst helfen kann melde dich


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 34, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
Ollum hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 16.01.2022 23:16
von Turbopower • TST User | 135 Beiträge

Wenn das Potenzial des Laders auch nur annähernd genutzt werden soll, muss der Ladedruck hoch und die Verdichtung runter.
Das geht nur begrenzt über die Kopfdichtung. Saubere Lösung ist, die Kolben zu ziehen und die Mulden zu vergrößern.
Damit das Ganze auch noch möglichst viel Quetschkante behält, wären die Muden oval zu erweitern.


Ladedruck x Hubraum = Schub!
nach oben springen

#9

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 17.01.2022 09:02
von Ollum • TST Inventar | 1.612 Beiträge

Hallo Rolf-Dieter,

ja, das ist auch mein Gedanke. Ich bekomme das Auto in zwei Wochen und dann möchte ich es zunächst komplettieren und abstimmen, damit ich diese Saison einige Veranstaltungen fahren kann. Wenn das Auto sich gut macht, würde ich mich im nächsten Winter der Motoroptimierung widmen. Dazu würde ich gerne die Verdichtung reduzieren auf max. 7:1. Ist es aus deiner Sicht sinnvoller, die Kolben umzuarbeiten, M31/01 Kolben zu verwenden oder gibt es eine Option für optimierte Schmiedekolben, die nicht allzu große Löcher in die Hobbykasse reißt?

Ich habe im PFF dazu mal eine Antwort von dir gefunden, die ich sehr hilfreich fand. Mit deiner Erlaubnis zitiere ich sie mal hier:

"Beim Serien-Turbo mit 170 PS sehen, die Werte folgendermaßen aus (sind auch von mir an zig Motoren tatsächlich nachgemessene Werte und nicht aus irgendwelchen Büchern):

Bohrung 86,5 mm, Hub 84,4 mm ergibt Einzelhubraum 496 ccm.

Der Zylinderkopf hat im Neuzustand (ungeplant) mit eingeschraubter Zündkerze ein
Volumen von 20 ccm (mehrfach gemessen, Toleranz max. + - 1 ccm).
Die Serienkopfdichtung hat 88,5 mm Durchmesser und gepresst 1,65 mm entsprechend 10,1 ccm.
Der Kolben bleibt mit KH 45 mm ungefähr 0,15 mm unter der Zylinderoberkante zurück, d.h. 0,9 ccm.
Die Kolbenmulde hat einen Inhalt von 45,5 ccm.
Insgesamt hat der Brennraum damit 76,5 ccm.

Dies ergibt genau 7,48 : 1 und entspricht damit auch der Werksangabe von 7,5 : 1.

...

Die Kopfdichtung hatte ich auch mit 88,5 mm angesetzt."


Gruß, Oliver


zuletzt bearbeitet 17.01.2022 09:34 | nach oben springen

#10

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 18.01.2022 18:02
von Turbopower • TST User | 135 Beiträge

Hallo,
zum ganzen Projekt und den Details ist Einiges zu erläutern. Das sprengt den hiesigen Umfang.
Grundsätzlich kann mit der beabsichtigten vollelektronischen Motorsteuerung mit Klopf- und Ladedruckregelung eine tendenziell höhere Grundverdichtung gefahren werden. Für eine sinvolle Einschätzung müsste ich mehr über die Zielleistung (die definitiv innerhalb der Laderkapazität liegt) und ein paar Details aus dem Umfeld erfahren. Evtl. kann ich auch verschiedene Teile liefern. Am besten einfach mal anrufen.
Gruss Rolf-Dieter


Ladedruck x Hubraum = Schub!
Ollum hat sich bedankt!
nach oben springen

#11

RE: Dicke Zylinderkopfdichtung

in 924 Turbo (931) 18.01.2022 18:14
von Ollum • TST Inventar | 1.612 Beiträge

Super, danke! Ich rufe dich später mal an, wenn das OK ist.


Gruß, Oliver
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2748 Themen und 25221 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0