#1

Neuerwerb, ein paar kleine Fragen an euch, US-Ausführung

in 924 S 20.06.2022 11:42
von Toms924S • TST Beobachter | 52 Beiträge

Hallo zusammen,

leider war ein Traktorfahrer im Herbst 2020 der Meinung, dass mein gelber 924S nicht leben soll und schob mich völlig unvorhersehbar von der Straße. Er bog mitten auf der Landstraße in Feld ein, während ich überholte. Der Hit: es war gar keine Feldeinfahrt da, er zog einfach so straight rüber, sein Heck war mit zwei Zusatzaggregaten so zugebaut, dass man den gesamten Traktor nicht mehr sah (natürlich auch keine Beleuchtung), er mich natürlich auch nicht... Na ja, nach einem Tag Krankenhaus-Aufenthalt durfte ich wieder nach Hause. Das ich in dem Porsche saß, glaubte mit keiner. Das Cockpit lag am Beifahrersitz, mein Stiefvater (KFZ-Meister) meinte, das habe ich nur der soliden und steifen Bauart des Porsches zu verdanken, in einem anderen Auto wäre ich drauf gegangen. Da die Polizei scheinbar Porsche-Fahrer hasst, gaben sie mir die alleinige Schuld, dank Rechtsschutzversicherung konnte ich einen Anwalt dazu bringen, das Gegenteil zu beweisen. Wenigstens etwas...

Bis vor kurzem war für mich vorerst das Thema Porsche 924/944 erledigt, die Preise steigen ja in astronomische Höhen und eine abgewrackte "Kiste" wollte ich auch nicht haben. Nachdem aber mein Sohn ein Spaßauto suchte und immer wieder mit dem Thema Boxster ankam, hielt ich selbst - wie soll es anders sein - wieder Ausschau und ein guter langjährigen Bekannter (Kfz-Meister mit Werkstatt) kam mir in den Sinn, der vor geraumer Zeit mal einen Porsche 924S von 1987 einem Kunden abkaufte. Zur Ummeldung wollte er dann die AU machen und ließ den Motor warm laufen, das Auto aber ne Zeit lang unbeachtet. Als er zurück kam, hatte es den Kühlerschlauch zerrissen, der Motor wurde heiß. Er hatte dann den Kopf abgebaut, aber seither ca. 7 Jahre nix gemacht und den Porsche "vorerst mal" zu all den anderen Oldtimern in eine Halle gestellt. Bis ich ihm den 924S abgekauft habe, am Freitag wurde er mir mit dem Hänger geliefert. Kurz noch die Daten. 1987er US-Ausführung, bereits verzollt und für Deutschland umgebaut (lange Heckstoßstange aber noch dran), die Substanz ist herausragend gut. Kein Rost, keine eingerissenen Sitze, Cockpit nahezu frei von Rissen (nur ein paar sehr kleine). Was für mich der Traum: endlich ein roter (hatte vorher schon drei: weiß, gold und gelb), wieder ein Targa, beige Innenausstattung mit Porsche-Schriftzügen in Sitzen, Efh, Klima (!), Servo,... Das Einzige was ich vermisse ist ein Heckscheibenwischer, aber man kann nicht alles haben.

Nun zum eigentlich Punkt, denn jetzt geht es um die Restaurierung. Bei der Teilesuche und Entschlüsselung der FIN wurde klar, dass alles gar nicht so leicht ist, weil US-Modell. Ich habe auch aktuell nur den US-Title, obgleich das Fahrzeug schon mal beim TÜV vorgeführt wurde (wo eben die Sache mit dem Kühlerschlauch passiert ist). Dummerweise steht da nur das Jahr drin und auch die FIN Decoder spucken alle nur das Jahr aus, also 1987. Blöd, da augenscheinlich gemäß Teilehändler der Zahnriemensatz ab Mitte 1987 wohl geändert wurde. Hätte dann nach der Motornummer geschaut, aber keine gefunden, nur die Porsche-Teilenummern von Block, Kopf und Nockenwellengehäuse. Kann mir jemand schreiben, wo die Motornummer zu finden wäre? Wäre mir sehr wichtig, denn ich will den Kopf von einer Fachwerkstatt planen und Ventile neu einschleifen lassen (VSD natürlich auch neu) und dann natürlich alles neu machen, was geht, also von den Injektor-Dichtungen (nach Ultraschallbad) bis hin zu Schläuchen und Dichtungen.
Ein weiteres Thema. Leider ist nur ein Vollplastik-Dreispeichenlenkrad verbaut. Würde ich gerne gegen ein Holzlenkrad von Raid ersetzen und hätte auch eines gefunden. Nach Rückfrage beim TÜV gemäß KBA wegen H-Kennzeichen ist es von 1986, also perfekt, allerdings bräuchte ich die Nabe M93 dazu - laut Raid-Datenblatt. Und hier tauchen die nächsten Kuriositäten auf. Bei Recherchen bzgl. Momo-Varianten, sind die Naben von Baubeginn von 1976 bis 1988 alle identisch, also egal, ob 924 oder 924S. Könnt ihr mir dazu was schreiben? Welche Raid-Nabe würde bei meinem passen?

Vorab wieder vielen Dank für eure Feedbacks!

Einen schönen Tag und viele Grüße

Tom


1987er Porsche 924S Targa, Limonengelb, H-Kennzeichen
nach oben springen

#2

RE: Neuerwerb, ein paar kleine Fragen an euch, US-Ausführung

in 924 S 20.06.2022 14:47
von Ollum • TST Inventar | 1.525 Beiträge

Hallo Tom,
bin gerade im Urlaub und die Handytastatur bringt mich oft dem Wahnsinn nah. Sonst könnte ich dir ausführlich antworten.
In den USA gibt es nur das MJ, eine EZ ist dort uninteressant. Ggf. Ist die EZ über ein Carfax Bericht zu erfahren: "First owner reported". Aber in den 80ern eher unüblich, dass es damals erfasst wurde. Deshalb wird hier immer der 01.07. des Modelljahres angenommen. So, die Pizza ist da, antworte später weiter ..


Gruß, Oliver
Porschi hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Neuerwerb, ein paar kleine Fragen an euch, US-Ausführung

in 924 S 20.06.2022 19:24
von Toms924S • TST Beobachter | 52 Beiträge

Zitat von Ollum im Beitrag #2
Hallo Tom,
bin gerade im Urlaub und die Handytastatur bringt mich oft dem Wahnsinn nah. Sonst könnte ich dir ausführlich antworten.
In den USA gibt es nur das MJ, eine EZ ist dort uninteressant. Ggf. Ist die EZ über ein Carfax Bericht zu erfahren: "First owner reported". Aber in den 80ern eher unüblich, dass es damals erfasst wurde. Deshalb wird hier immer der 01.07. des Modelljahres angenommen. So, die Pizza ist da, antworte später weiter ..


Hi Oliver,
ich hoffe, die Pizza hat gemundet . Hab heute mal im PZ angerufen und bekam super Unterstützung in jeglicher Hinsicht! Laut FIN hat mein Neuerwerb das Werk im Oktober 1986 verlassen und ist somit Modell 1987. Durch weitere Recherchen des freundlichen Service-Technikers wurde auch der Motor-Code und die Motor-Nummer herausgefunden, ebenso die notwendige Info, welchen Zahnriemensatz (also mit Ausgleichsriemen, etc.) ich brauche. Das war echt nett, haben bestimmt 20 Minuten telefoniert. Das Thema wäre dann wenigstens schon mal vom Tisch. Ach ja, dass was du geschrieben hast, hat er auch so erzählt. Jetzt ist es safe ...
Dann warte ich noch mal auf Antwort wegen Nabe.
Viele Grüße
Tom


1987er Porsche 924S Targa, ehem. US-Ausführung, indischrot, ein Traum :-)


zuletzt bearbeitet 20.06.2022 19:25 | nach oben springen

#4

RE: Neuerwerb, ein paar kleine Fragen an euch, US-Ausführung

in 924 S 20.06.2022 21:38
von EA425 • TST User | 112 Beiträge

Na denn….Naben sind tatsächlich identisch bei 924 und 924S (und 944 bis 85/2, btw). Je nach Hersteller auch noch mit allem ab 1985/2 ident (bei passender Verwendung des Schleifrings, so z.B bei Nardi und Atiwe).


nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2598 Themen und 23732 Beiträge.

Heute waren 30 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 3