#1

Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 06.03.2021 13:00
von turbinek • TST Super User | 695 Beiträge

Moin
Ist die Bremszangen Revision tatsächlich so einfach wie im Video?

https://www.youtube.com/watch?v=lgUO2v-bhgA

Habt Ihr noch Tipps: Zange spülen, Lackierung auffrischen, usw.?

Was ich bereits weiss: die Zangen Verschraubung darf nicht gelöst werden.


951 G
nach oben springen

#2

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 06.03.2021 13:18
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Moin, ich habe mir das Video jetzt nicht angeschaut, ich hatte
das im Forum auch schon mal beschrieben.
Hier: Bremssättel überholen


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 3, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
turbinek hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 06.03.2021 16:57
von Jensemann Racing • TST User | 233 Beiträge

Ich habe meine Sättel damals genau so gemacht wie Karsten es gemacht hab, bissig das ich die Pulver beschichten lassen hab bei jemanden der auch weiß worauf es bei einem Bremssattel ankommt. Funktioniert seit gute 60tkm.
Grüße

Angefügte Bilder:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
 10952747-F25F-48E9-B695-D9C570BC6F90.jpeg 

Porschi hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 06.03.2021 22:49
von turbinek • TST Super User | 695 Beiträge

Moin Zusammen
Vielen Dank. Merksatz für mich: Forensischeerst verwenden. Das Video finde ich trotzdem hilfreich.


951 G
zuletzt bearbeitet 06.03.2021 22:49 | nach oben springen

#5

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 15.03.2021 23:05
von turbinek • TST Super User | 695 Beiträge

Zerlegen eines Festsattels ist wohl verboten
Festsattel.PNG - Bild entfernt (keine Rechte)


951 G
nach oben springen

#6

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 16.03.2021 06:19
von Andi 968 CS • TST Super User | 512 Beiträge

Moin,
weshalb, sollte man die Sättel nicht zerlegen
wenn auf korrekten Zusammenbau geachtet wird.20200324_183001.jpg - Bild entfernt (keine Rechte)


nach oben springen

#7

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 17.03.2021 22:59
von turbinek • TST Super User | 695 Beiträge

Da gibt es auch Videos im Netz dazu.
Im Werkstatthandbuch steht es halt so...


951 G
nach oben springen

#8

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 18.03.2021 06:19
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Auf jeden Fall müssen neue Schrauben verwendet werden. Dann denke ich ist die Oberfläche wo die beiden Hälften wieder verschraubt werden ein Problem. Fängt es dort an zu korrodieren könnte es Probleme geben. Würde ich nicht machen.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 3, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
nach oben springen

#9

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 18.03.2021 06:34
von Andi 968 CS • TST Super User | 512 Beiträge

Wenn die Flächen sauber sind und nicht bearbeitet wurden oder werden , sehe ich mit neuen Schrauben kein Problem.
Bei meinem 911er mit den 3 -teiligen 3.3l Turbozangen habe ich das schon vor 30 Jahren gemacht, bis heute keine Probleme.
Garantie das es klappt gebe ich natürlich nicht, Sicherheit geht vor Probieren.
Probleme machen die Schrauben beim Öffnen.
Bei den Zangen in denen die Verbindungsbohrung in den Zangen ist würde ich das auch nicht machen, wird nicht mehr dicht.
Wenn ich mir nicht sicher bin würde ohne Erfahrung lieber die Finger weg lassen .
Grüße Andreas


zuletzt bearbeitet 18.03.2021 09:29 | nach oben springen

#10

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 18.03.2021 19:30
von Monsters322 • 32 Beiträge

Zitat von turbinek im Beitrag #5
Zerlegen eines Festsattels ist wohl verboten




Das kommt daher, dass oft nicht mehr das selbe Paar zusammengebracht wurde und somit Toleranzen entstanden sind die nicht hätten sein dürfen!

Ansonsten kann ich mir nichts anderes vorstellen, außer der Hersteller wollte das Monopol auf die Revidierung, sprich neue verkaufen!

Gruß Andi


nach oben springen

#11

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 18.03.2021 19:55
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Ich denke es kommt von den Schrauben. wenn die ein mal gedehnt wurden,
dann raus geschraubt und wieder rein sind die hin. Mit neuen solte
das aber gehen.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 3, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
nach oben springen

#12

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 18.03.2021 21:30
von Andi 968 CS • TST Super User | 512 Beiträge

Zitat von Monsters322 im Beitrag #10
Das kommt daher, dass oft nicht mehr das selbe Paar zusammengebracht wurde und somit Toleranzen entstanden sind die nicht hätten sein dürfen!


Siehe mein Bild mit den linken Bremszangen
hälften da sind 2 Körnungen zwischen den
Zylindern angebracht somit wird nichts vertauscht.😉


zuletzt bearbeitet 18.03.2021 21:31 | nach oben springen

#13

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 18.03.2021 21:45
von turbinek • TST Super User | 695 Beiträge

Das sagt Brembo
https://www.brembo.com/de/company/news/f...n-brembo-brakes

Fazit: Neu kaufen

Da aber auch ich Abfall vermeiden will, werde ich die Bremszangen revidieren.

Ein Tipp welcher Hersteller die beste Sprühfarbe hat?
SVD?


951 G
nach oben springen

#14

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 19.03.2021 06:19
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Ha, das ist ja lustig 😁
Farbe muss ich zuhause mal sehen, was garnicht geht ist diese Pinselfarbe ich meine von Foliatec oder so.
Was wichtig ist, nach dem strahlen trocken lagern und möglichst schnell lacken. Es bildet sich auf dem frisch gestahltem Sattel eine neue Korrosionsschicht, und das fast in Minuten. Man sieht sie nicht, ist aber da 😁


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 3, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
nach oben springen

#15

RE: Bremszangen revidieren

in 944 Turbo (951) 19.03.2021 15:25
von turbinek • TST Super User | 695 Beiträge

Ich habe mal bei renlist einen Satz Bremszangen gekauft.
2 mit Kolben Durchmesser 36 mm
Und 2 mit 41 mm
Ist das korrekt für das G Modell 1986 mit schmaler Achse ohne M030?


951 G
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2767 Themen und 25315 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0