#1

Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 08:57
von Toms924S • TST Beobachter | 57 Beiträge

Hallo,

wie in meiner Vorstellung zu lesen, bin ich wieder Besitzer eines 924er geworden, diesmal aber als "S"-Variante, also Porsche-Motor. Hatte zwar schon zwei 924er, aber mit VW/AUDI-Motor und so bin ich mit dem Porsche-Triebwerk jetzt doch eher Unwissender und bitte euch um ein paar Infos. Vielleicht grundsätzlich mal gefragt, worauf man bei diesem Motor achten sollte, wo seine Schwachstellen liegen und welche Tipps ihr mir geben würdet.
Dann vielleicht auch gleich mal zwei Fragen direkter Natur. Der Porsche wurde vor Kauf von der Vorbesitzerin bei Porsche Regensburg durchgecheckt, gewartet und neuer TÜV gemacht. Teile wie Nockenwellensensor (sprang nicht mehr an, wurde dorthin geschleppt), Wischwasch-Pumpe, Keilriemen und anderer Kleinkram wurde erneuert, Zündung usw. getestet und eingestellt. Zumindest steht das auf der Rechnung. Faktisch quietscht der Keilriemen immer noch und beide sehen uralt aus und scheinen zu stark gespannt zu sein, da die LIMA laute "Surr"-Geräusche beim Gasgeben macht. Der Ölstand war auch zu gering! Der Lack ist zwar ein bisschen ausgeblichen, aber als man mir bei Porsche sagte, er hätte deswegen kein H-Kennzeichen bekommen und gleichzeitig einen Flyer zur Lackaufbereitung eines Partner-Unternehmens am Beifahrersitz lag, wunderte ich mich erneut...
Nun zu den Auffälligkeiten. Das Innenleben vibriert im Stand schon arg, der Motor steht aber eigentlich ziemlich ruhig im laufenden Betrieb, wenn man in der Motorraum schaut. Motorlagerung oder Unwucht Motor? Hab mal gehört, der Porsche-Motor habe ne Ausgleichswelle o.ä. Stimmt das? Kann es daran liegen? Sehe im Spiegel nix mehr vor Vibration und die Verkleidung im Kofferraum spielt unschöne "Melodien"!
Dann blinkt die Öllampe permanent. Die Verkäuferin, die meine Arbeitskollegin ist, fuhr dieses Auto jahrelang (über 10 Jahre in deren Besitz) so, da offensichtlich laut einigen Fachstellen kein Defekt im klassischen Sinne oder ein Ölmangel vorhanden sei. Trotzdem komisch und ich würde das gerne abstellen. Ist dieses Problem bekannt? Hat der 924S schon eine Schnittstelle zum Auslesen des Steuergeräts und wenn ja, wo ist diese?

Für eure Hilfestellung möchte ich mich im voraus bedanken!

Viele Grüße

Tom


nach oben springen

#2

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 09:18
von Ollum • TST Inventar | 1.621 Beiträge

Hallo Tom,
zunächst Willkommen im Forum und Gratulation zu deinem Mut, dir dieses Auto angeschafft zu haben. Nach so langer Zeit und oft vernachlässigter oder falscher Pflege ist nicht die Frage wo die Schwachstellen sind, sondern was an dem Motor noch in Ordnung ist. Nach deiner Beschreibung kann ich aus meiner Erfahrung folgendes dazu sagen:

Der M44 8 Ventilmotor hat keinen Nockenwellensensor. Womöglich wurde der Bezugsmarkengeber (BG) und/oder der Drehzahlgeber (DG) getauscht. Zündung kann man bei der DME nicht im klassischen Sinne einstellen, da dies kennfeldgesteuert geschieht. Meistens ist es nicht die Lima, die laute Surrgeräusche macht sondern ein zu fest gespannter AGW-Riemen. Schlechter Lack ist in der Tat ein Mangel bei der H-Abnahme.

Die Vibrationen kommen zu 99% durch verschlissene Motorlager und/oder falsch eingestellten Ausgleichswellen. Dann wird das Fahrzeug zu wenig Öldruck haben, was in den allermeisten Fällen eine Motorkomplettüberholung bedeutet. Eine mögliche Ursache ist bei den Vibrationen ein Riss im Ölansaugschnorchel der Ölwanne. Wenn mit diesem Motor jahrelang gefahren wurde, dann werden erhebliche Verschleißerscheinungen aufgrund von Mangelschmierung im Motorinneren ersichtlich sein. Also entgegen aller sonstigen Aussagen von so genannten Fachstellen kann man sich hier auf einen mittleren Motorschaden einstellen. Am Steuergerät lässt sich diesbezüglich nichts auslesen. Zu einer ganz geringen Wahrscheinlichkeit ist ggf. der Öldrucksensor defekt.
Wenn du es ernst meinst, dann hilft nur Kompression messen und dann eine fachgerechte Diagnose (Motor zerlegen).


Gruß, Oliver
Porschi hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 09:47
von Toms924S • TST Beobachter | 57 Beiträge

Hallo Oliver,

vielen Dank für deine sehr informativen und ausführlichen Details! Ja, das getauschte Teil war der Bezugsmarkengeber (stand so auf Rechnung). Die Aussage mit Zündung usw. haben wir von Porsche erhalten. Darf ich mal fragen, was ein AGW-Riemen ist? Sehe und kenne nur den zur LIMA und zur Lenkhilfe.
Zur Geschichte des 924er wäre zu sagen, dass er sehr lange Zeit nicht nur ausschließlich mit Saison-Kennzeichen gefahren wurde und sonst immer in der Garage stand, sondern dass auch nach dem Tod des Mannes der Vorbesitzerin der Wagen immer in eine fachkundige Werkstatt kam. Sie hatte dazu immer Rechnungen erhalten, die natürlich nix beweisen. Generell ist der 924er aber nicht verbastelt, wurde von der mittfünziger Vorbesitzerin nie geheizt und fast nur Landstraße gefahren. Mir ist allerdings auch schon öfters zu Ohren gekommen, dass dieser Motor nicht gerade ein Highlight sein soll. Und ganz ehrlich, mir hätte der 2 Ltr. Motor auch gereicht und ich wäre damit zufrieden gewesen, aber bei diesem hier ist es nun mal so, dass er den 2.5er hat. Cest la vis!

Werde mal die Motorlager von meinem Stiefvater (Kfz-Meister) anschauen lassen. Was die Ölleuchte betrifft, hab ich auch schon an den Öldruckschalter gedacht, der aber eigentlich dann nicht blinken, sondern dauerhaft leuchtet sollte. Generell stutzig hab ich dann auch auf die Öldruck-Anzeige geschaut und da zeigt er, wenn ich nicht irre, über 4 bar beim Gasgeben an.

Du hast geschrieben: "wenn du es ernst meinst,..." Ich möchte es mal so umschreiben. Für mich gehts nicht nur ums Fahren, sondern auch um den Erhalt eines Fahrzeugs, das ein Kulturgut ist und da er wie erwähnt unverbastelt ist, möchte ich grundsätzlich alles daran setzen, dass er "artgerecht und schonend gehalten wird". Ihr fahre damit aber keine Rennen, will das Targa-Feeling genießen (bleibt ein reines Sommerauto) und will eigentlich zusammen mit meinem Sohn nur ein bisschen Spaß haben. Eine komplette Motor-Instandsetzung würde ich demnach nur in Betracht ziehen, wenn ein Weiterfahren einen bald eintretenden kapitalen Totalschaden bedeuten würde. Ansonsten fällt ja im fahrenden Betrieb kaum was auf. Der Motor zieht im unteren Drehzahlbereich bereits sehr gut durch und als ich gestern im Vierten mit 70kmh einen LKW überholt hab, schaute ich überrascht auf 140kmh beim Wiedereinscheren. Von schlechter Motorleistung keine Spur! Aber das muss ja nix heißen.

Viele Grüße

Tom


nach oben springen

#4

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 12:42
von mikesch • TST Veteran | 841 Beiträge

erst mal herzlich willkommen,

924S gelten als DIE Transen schlechthin, sie tragen den Nerz nach innen.

Das der 2.5-er nix taugt kann ich auch im Jahr 12 nach Kauf nicht behaupten. Bedingt durch die Werksauslegung ist da ein, bezogen auf die damalige Zeit, sehr durchzugsstarker Motor gebaut worden. Siehe auch Deine Einlassung zur Beschleunigung im 4. Gang von 70 km/h.

Bzgl. der Aussage von Olli, ... wenn Du es ernst meinst. Auch Du wirst noch lernen, dass allein der Unterhalt einer Transe sehr leicht zum Abenteuer werden kann. Schau einfach mal ins pff, da gibt es eine nette Rubrik mit dem Titel: was hat euer 944/924S bisher gekostet ... viel Spaß beim lesen.

AGW heißt AusGleichsWellen. Bedingt durch den rel. großen Hubraum hat Porsche damals das Patent AusGleichsWellen, ich meine von Mitsubishi, erworben. Bezeichnet werden damit Wellen die sich mit doppelter Drehzahl gegenläufig zum Motor drehen. Ist der Riemen zu stramm jault es halt ...

Motorlager, ja ist bekannt, die geben halt irgendwann den Geist auf. Im großen Internetkaufhaus gibt es die für vermeintliches Kleingeld. Es ist allerdings bekannt, dass die Dinger nix taugen. Funktionierenden Ersatz gibt nur im PZ Deiner Wahl zu PZ-gerechten Preisen. Ist der "Schaden" an den Motorlagern schon relativ alt und wurde einfach weiter gefahren besteht durchaus die Möglichkeit des Abrisses des Ölandaugschnorchels, bzw. Haarrissbildung. Auch Haarrissbildung führt irgendwann zum Abriss ...

Hilfreich ist immer, bei Deinem wahrscheinlich noch nie gemacht => ASNU (einfach mal googlen)

Wir hatten früher im alten Forum quasi als Leitspruch den Satz: diese Autos sind nur bedingt als Eisdielenracer zu gebrauchen. Der Eigentümer sollte schon das sprichwörtliche Ohr an der Technik haben und sensibilisiert sein für Geräusche "die es gestern noch nicht gab"


warum einen 11-er fahren wenn man Transaxle fahren kann
nach oben springen

#5

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 13:31
von onkelsebb • TST User | 199 Beiträge

Landkreis Regensburg heißt wo genau?
Komme da ab und zu mal hin und könnte mir den AGW-Riemen mal anschauen.


nach oben springen

#6

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 17:34
von PO-Fan • TST Beobachter | 75 Beiträge

Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Zitrone. Sie wird euch noch die Tränen in die Augen treiben, aber vor Freude. Besonders ohne Dach. Unbedingt mal einen Stammtisch in Deiner Nähe besuchen sowas kann man nur Vorort korrekt beurteilen.
Die Vibrationen solltest Du schnell beseitigen, da Ursache für Folgeschäden wie schon geschrieben.


Keep on Rockin...please.
nach oben springen

#7

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 19:22
von EA425 • TST User | 118 Beiträge

Vielleicht ist´s auch nur der chronisch zu Fehlalarmen neigende Ölstandssensor. Hat mich beim 44er so lang genervt bis ich ihn gebrückt habe und sollte beim 924S eigentlich auch drin sein....


nach oben springen

#8

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 21:13
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Moin und Willkommen hier, so ist das wenn mann den ganzen Tag auf der Bahn ist.
Meine Vorschreiber haben ja schon alles gesagt.

so im groben, Zündung kann man nicht einstellen, AGW Riemen = Ausgleichswellen Riemen.
Er hat 2 davon. Vibrationen würde ich falsche Einstellung von AGW Riemen denken, und Motorlager.
Dadurch Riss im Ölansaugschnorchel.

Ich würde auch einen Motor kmplett neu Aufbau ins Auge fassen.

Gruß karsten


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


nach oben springen

#9

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 21:31
von mheber • TST Power User | 376 Beiträge

Zitat von EA425 im Beitrag #7
Vielleicht ist´s auch nur der chronisch zu Fehlalarmen neigende Ölstandssensor. Hat mich beim 44er so lang genervt bis ich ihn gebrückt habe und sollte beim 924S eigentlich auch drin sein....


Ich sage hier auch erst mal herzlich willkommen.

Der ist bei einigen 924S drin, ab Februar 1987 auf jeden Fall (nämlich bei meinem)
In der Anleitung ist der nicht richtig dokumentiert, wenn der meint, dass der Ölstand zu niedrig ist, blinkt die Öldruckleuchte im Kombiinstrument. Es gab dazu ein Einlegeblatt in die Betriebsanleitung, das ist aber in der Regel mit der Zeit verschwunden.

Das Ding ist etwas sensibel und warnt sehr früh. Vor allem wenn man den Wagen startet, dann kurz ausmacht und wieder startet, blinkt das meist unnötig. Auch wenn der Wagen schief steht etc. gibt es Fehlalarm.

Am besten mit dem Messstab überprüfen und wenn es da in Ordnung ist, ignorieren.

Das Einlegeblatt habe ich mal angehängt.

Viele Grüße und viel Freude mit dem Auto. Ich finde, dass die Dinger eigentlich relativ einfach und robust sind.


Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
924S gut Anleitung Zusatzblatt Oelstandkontrolle.pdf 924S gut Anleitung Zusatzblatt Oelstandkontrolle.pdf

924S aus Spanien mit 150 PS, gebaut Februar 1987, 1. Zulassung Juni 1989, war Ausstellungsfahrzeug im PZ Madrid. Sonderausstattung: Klima, nachgerüstet: KAT, SERVO, Mittelarmlehne, AHK. Seit September 2015 in meinem Besitz. "Dienstlich" einen 924S in Buchhalterausstattung gebaut 29 Autos nach meinem privaten.
Porschi hat sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 21:46
von mheber • TST Power User | 376 Beiträge

Die Werkstatt scheint ja nur bedingt Ahnung zu haben, wenn die erzählen, dass die die Zündung eingestellt hätten. Die Äußerungen von der Seite würde ich alle mit Vorsicht bewerten,.

Von den Riemen ist der Zahnriemen der wichtigste. Wenn der reist, schlagen die Kolben an die Ventile und dann hat man einen kapitialen Motorschaden. Das ist beim 2,0 l nicht so, der ist ein Freiläufer.

Ich würde dir, wenn nicht 100% sicher belegt, dass der ordentlich gemacht wurde, dringend einen Zahnriemenwechsel empfehlen. Aufgrund der unzuverlässigen Historie dann auch die Wasserpumpe und die Laufrolle wechseln. Teile bekommst du bei sportwagenparts.de. Auch würde ich in jedem Fall neues Öl und Filter spendieren.

Die Motorlager sollte man nur original bei Porsche kaufen. Der Wechsel ist etwas Aufwand. Du musst dir überlegen, ob du das hier mit Fragen etc. selber machst, oder bei dir in der Gegend jemand findest, der dir hilft oder das für dich macht. In Regensburg kenne ich mich da nicht so aus.

Die Prüfung der Kompression würde ich auch vornehmen. Hast du auch im kalten Zustand nur 4 bar Öldruck? Das wäre in der Tat etwas wenig und könnte tatsächlich darauf deuten, dass der Ölschnorchel durch die Vibrationen abgebrochen ist. Dann muss man handeln, denn dann reicht die Schmierung nicht und es können sich auch Metallpartikel vom Schnorchel im Motor verteilen.

Auf jeden Fall ist eine 924S ein super tolles Auto.

Das H-Kennzeichen brauchst du auch nicht unbedingt, die Versicherung wird meist kaum günstiger im Vergleich zur Youngtimer-Versicherung und die Steuer ist mit H-Kennzeichen sogar etwas höher, da der 924S mit geregeltem KAT EURO2 eingestuft ist.

Mit dem Lack hat Oli natürlich Recht, der ist eben korrekt und gibt nicht auf jedes alte Auto ein H-Kennzeichen. Man findet aber auch Prüfer, die auf so ziemlich alles ein H-Kennzeichen geben. Im Einzelfall freut das den Betroffenen, in Summe kann das natürlich irgendwann mal bedeuten, dass die vorteilhaften Regelungen dann für alle alten Autos gekippt werden.


924S aus Spanien mit 150 PS, gebaut Februar 1987, 1. Zulassung Juni 1989, war Ausstellungsfahrzeug im PZ Madrid. Sonderausstattung: Klima, nachgerüstet: KAT, SERVO, Mittelarmlehne, AHK. Seit September 2015 in meinem Besitz. "Dienstlich" einen 924S in Buchhalterausstattung gebaut 29 Autos nach meinem privaten.


zuletzt bearbeitet 25.09.2019 21:47 | nach oben springen

#11

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 21:51
von mheber • TST Power User | 376 Beiträge

Habe noch mal etwas genauer gelesen und bin mir nicht ganz sicher, ob ich das richtig verstanden habe:

Vibriert der Motor nur im Stand sehr stark und beim Fahren/höherer Drehzahl ist alles O.K.? Dann wären einige Theorien hinfällig. Ggf. ist es dann nur die Leerlaufdrehzahl oder eine Einstellungsfrage am Luftmassenmesser.


924S aus Spanien mit 150 PS, gebaut Februar 1987, 1. Zulassung Juni 1989, war Ausstellungsfahrzeug im PZ Madrid. Sonderausstattung: Klima, nachgerüstet: KAT, SERVO, Mittelarmlehne, AHK. Seit September 2015 in meinem Besitz. "Dienstlich" einen 924S in Buchhalterausstattung gebaut 29 Autos nach meinem privaten.


zuletzt bearbeitet 25.09.2019 21:51 | nach oben springen

#12

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 22:34
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Nee, vibrieren im Stand oft Motorlager.
Vibrieren bei laufendem Motor ist je nach Einstellung vom Riemen in verschiedenen
Drehzahlen extrem vibrös....


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


nach oben springen

#13

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 25.09.2019 22:38
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Wird vielleicht ein weing zu viel. die Motoren sind sonnst super.
Haben wenig Schwachstellen und wenn man mal Grund drinn hat extrem haltbar und laufen.

Du hast viele Fragen auf ein mal gestellt. da fehlen aber auch noch Grundlagen.
ZB. wie viel hat der Motor gelaufen , was wurde genau schon gemacht. usw...


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


nach oben springen

#14

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 26.09.2019 08:02
von Toms924S • TST Beobachter | 57 Beiträge

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen klärenden Hinweise! Natürlich kann man keine Online-Enddiagnose oder gar Reparatur vornehmen, aber es ist doch immer toll, wenn man erfährt, wo man mal zu suchen hat. Was mich doch umhaut sind die sehr starken Unterschiede zwischen dem 2 Ltr. Modell und dem 2.5 Ltr., primär mal wegen Motor. Hab ja meinen Le Mans einst teilrestauriert und dabei auch selbst den Motor überholt (bin Maschinenbauer an einer Technischen Hochschule). Bei diesem 2.5 Ltr. komm ich da wohl in vielem nicht mehr selbst zurecht. Gut, dass mein Stiefvater ein Kfz-Meister ist und die alten Motoren noch gut kennt, allerdings fehlt im bei Porsche etwas die Erfahrung. Auf jeden Fall checked er jetzt erst einmal die Motorlager.

Wegen der blinkenden Ölleuchte hab ich mal gegoogelt und das scheint ja viele Ursachen zu haben, wie z.B. Ölschnorchel-Riss eben wegen dieser Vibrations-Geschichte. Die Verkäuferin meinte übrigens, der Motor sei vor einigen Jahren erst komplett revidiert worden und die Leuchte selbst soll das Problem gewesen sein, nicht ein Motordefekt. Laut Berichte auf Google kann der Fehler wohl durchaus bei einem Öldrucksensor liegen. Auf jeden Fall scheint das ein häufigeres Problem zu sein. Übrigens, der Öldruck-Anzeiger steht beim Gas geben auf kurz vor 5 Bar. Weil das hier angefragt wurde.

Stammtisch klingt super, aber das lässt mein extrem straffer Zeitplan (Job, Haus, Familie, Laden meiner Frau, Ehrenamt, etc.) beim besten Willen nicht zu. Unter diesem Aspekt war ich ja auch froh, dass ich einen Porsche ohne großen Wartungsstau bekommen habe.

Ach ja, Montag fahre ich mit der Verkäuferin, die ja auch meine Arbeitskollegin ist, zusammen zu Porsche. Was man sich da geleistet hat, ist schon eine Frechheit. Ihrer Aussage nach hat davor nämlich nichts gesurrt und auch nicht so stark vibriert. Hab die Rechnung noch nicht eingesehen und sie kennt sich da auch kaum aus, aber es wurde wohl ein Riemen gewechselt und da die von LIMA und Servo definitiv nicht neu sind, kann es nur der AGW (Danke für die Erklärung ;-) sein und wie ihr ja erwähnt habt, kann eine falsch eingestellte AGW nicht nur das Surren ausmachen, sondern eben auch die Vibration. Bin ja mal gespannt... Näheres stelle ich hier natürlich ein!

Nochmals vielen Dank für eure Beiträge! Fand ich klasse und nimmt mir etwas die Verunsicherung zu einem mir bis dato unbekannten Motor!

Viele Grüße

Tom


nach oben springen

#15

RE: Mein Neuerwerb, Öllampe blinkt, Vibration

in 924 S 26.09.2019 08:59
von Porschi • Admin | 7.650 Beiträge

Immer gerne.

Ja, Öldrucklampe kann nat. auch vom Geber kommen.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2767 Themen und 25315 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0