#1

Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 19.10.2019 18:40
von Toms924S • TST Beobachter | 52 Beiträge

Tja, leider ich schon wieder. Seit einigen Tagen hat mein Neuerwerb ein Problem mit Aussetzern, wenn ich bei niedriger Drehzahl zum Beschleunigen das Gaspedal stärker durchtrete (z.B. bei Einrollen in Hauptstraße im zweiten Gang den Berg hinauf, wo man eben Gas gibt, um weiter zu kommen). Hab mir mal Verteilerkappe und Finger, ebenso die Zündkerzen angesehen. Sieht aus, als wäre er erst von wenigen Monaten gewartet worden, die Zündkerzen sind weder verrust, noch verölt. Luftfilter sieht ebenfalls aus wie neu. Porsche selbst hatte erst den Buzugsmarkengeber erneuert, also an dem kanns auch nicht liegen. Der Benzinfilter sieht eher so aus, als wäre er schon lange nicht mehr gewechselt worden. Auch die Zündkabel haben definitiv schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Zündkabel wären so mein Favorit bei der Fehlersuche gewesen, vielleicht auch Benzinfilter, auf jeden Fall aber Zündung. Bevor ich aber jetzt wieder Unmengen an Geld ausgebe und dann doch irgendwo mal liegen bleib, weil immer das falsche gekauft, mal so die Frage an euch, ob ihr so einen Fehler schon mal hattet oder euch bekannt ist, was das sein könnte? Krankheit von dem Motor? Ach ja, noch als Hinweis. Der Motor läuft im Leerlauf leicht unruhig, aber mit max. Schwankung von ca. 500 U/min. Grundsätzlich zieht er aber sauber und konstant durch, neuerdings aber mittendrin mit so Art Zusammenbrüchen, Aussetzern, als wäre der Motor für eine Sekunde kurz ausgegangen. Und noch was, das Problem tritt bei Sonne pur und Trockenheit gleichermaßen auf, wie bei Nässe.

VG Tom


nach oben springen

#2

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 19.10.2019 19:18
von Ollum • TST Inventar | 1.523 Beiträge

Mein Tipp wäre der Luftmengenmesser, der unterliegt in diesem Alter dem Verschleiß.Tausche ihn mal aus und prüfe ob das Problem weiterhin besteht.


Gruß, Oliver
Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 19.10.2019 20:55
von Powerduck • TST Beobachter | 64 Beiträge

Kenne zwar nur den 2.0 (arbeite mich dar ein...) aber dort habe ich ebenfalls mit Ruckeln gekämpft:
- Verteiler, Rotor und Zündkabel: Wagen lief schon besser
- Zündspule (auch die altern... dazu gibt es auch im anderen Porsche-Forum Beiträge, auch beim 911er). Dann Ruckeln im unteren Drehzahlbereich fast ganz weg.

Gruß Jens


Porsche 924, Bj. 1983, indisch-rot


Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 20.10.2019 21:03
von onkelsebb • TST User | 195 Beiträge

Bei meinem S2 war es die Lambadasonde.


Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 21.10.2019 10:27
von Chriddi • TST Super User | 559 Beiträge

fang mal mit den zündkabeln und der zündspule an. Lambdasonde kann mittels Tester geprüft werden, ist auch ein heißer kandidat.


Wer einen GT3 sucht der keinen Rennstreckenbetrieb hatte, fragt auch im Puff nach ner Dame die dort schon paar Jahre arbeitet aber noch Jungfrau ist :old:


Toms924S hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 21.10.2019 10:28 | nach oben springen

#6

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 13:36
von Toms924S • TST Beobachter | 52 Beiträge

Vielen Dank für die Hinweise! Was ich zuerst mal ansehen werde ist ein Hinweis aus einem Testbeitrag zum Porsch 944. Dort wird berichtet, dass auch die Einspritzdüsen nach häufiger Standzeit zuverharzt sein und dessen Dichtringe hinüber sein können. Also ab ins Ultraschallbad und das werd ich vorsorglich zuerst mal von teurem Zündkabel- und Zündspulenkauf mal testen. Vielleicht hab ich da Glück! Was m.E. auch gegen eine Zündgeschichte (hatte schon öfters mal ältere Autos) spricht, ist das Verhalten. Nur wenn ich im unteren Drehzahlbereich stark aufs Gas trete, sackt er einmalig für einen Bruchteil einer Sekunde zusammen und zieht dann aber völlig sauber und linear an - ohne Ruckeln o.ä. Das ist dann eher untypisch für Zündteile und spricht eher für Falschluft (oder eben tatsächlich Luftmengenmesser) o.ä. Hätte drauf spekuliert, dass jemand dieses Probleme schon mal angepackt hätte, denn meine These ist ja auch nur so eine Vermutung...


nach oben springen

#7

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 14:28
von Porschi • Admin | 7.099 Beiträge

Eins nach dem anderen abarbeiten.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 18:48
von Toms924S • TST Beobachter | 52 Beiträge

Tja, als würde das nicht reichen, ist nun heute wohl auch noch das Lenkgetriebe kaputt gegangen. Verliert permanent Öl uns es tropft von der Verkleidung seitlich raus. Da gegenüberliegend von Servopumpe, wo alles trocken ist, fällt ein Defekt der selbigen wohl aus. Scheinbar irgendwo noch eine Dichtung durch. Binnen drei Wochen hatte ich nun mehr Ärger, als mit meinen zwei vorherigen 924er auf alle die Jahre zusammen jemals hatte!


nach oben springen

#9

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 18:59
von Tom • Petrol Head | 2.978 Beiträge

Und das ist erst der Anfang.

Bei meinem 944 kämpften wir fast 2 Jahre gegen die Defekte an. Wenn ein Problem behoben war, meldete sich auf der Heimfahrt das nächste. Servo war auch dabei. Und Motoröl. Und Kühlwasser. Und Getriebeöl. Und Bremsflüssigkeit. Aber man lernt sein Auto ganz gut kennen in der Zeit. Momentan läuft meiner. Bis auf die Motorlager. DIe haben dieses Jahr aufgegeben...


Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.
Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 19:02
von Porschi • Admin | 7.099 Beiträge

Servopumpe ist einfach. Mike hat Dichtungssätze dafür, die sind leicht zu montieren.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#11

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 19:17
von Tom • Petrol Head | 2.978 Beiträge

Pumpe scheint ja i.O. Da leckt das Getriebe. Aber noch harmlos. Auf der Nordseeausfahrt mit meinem 944 spritzte das Servoöl ca. einen halben Meter weit. Da war der Schlauch an der Lenkung kaputt.


Made weak by time and fate, but strong in will
To strive, to seek, to find, and not to yield.
Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#12

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 19:22
von Porschi • Admin | 7.099 Beiträge

Lenkung selber ja, das ist übel.
Manchmal sifft aber auch nur der Schlauch.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Athen Ihlkatenweg 9, 24247 Mielkendorf ab ca. 18.00 Uhr


Toms924S hat sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 20:19
von mikesch • TST Veteran | 754 Beiträge

Alte Autos, wie unsere 944, fahren sich am besten ohne irgendwelchen TraLaLa


warum einen 11-er fahren wenn man Transaxle fahren kann
nach oben springen

#14

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 20:21
von WBeetz • TST Super User | 689 Beiträge

Zitat von mikesch im Beitrag #13
Alte Autos, wie unsere 944, fahren sich am besten ohne irgendwelchen TraLaLa
Gilt auch für unsere Eisenschweine - was nicht da ist kann auch nicht kaputt gehen


Halte dich von negativen Menschen fern. Sie haben ein Problem für jede Lösung. (Albert Einstein)
nach oben springen

#15

RE: Nächster Ärger, Aussetzer

in 924 S 22.10.2019 20:25
von Toms924S • TST Beobachter | 52 Beiträge

Hab grad mal meinen Sohnemann gebeten einzusteigen, den Motor anzulassen und zu lenken. Servolenkung macht beim Einlenken deutliche Surr-Geräusche, aus welchen Gründen auch immer. Was aber deutlich wurde war eine Leck in der Leitung. Hab mit der Taschenlampe hinter dem Luftfiltergehäuse mal zum Lenkgetriebe runter geleuchtet und da hin geblickt, wo die Staubschutzmanschette dran ist. Links davon (also Richtung Kühler) schaut noch ein Servoschlauch so halb hervor und da spritzt es seitlich raus. Offensichtlich wohl Leitung hin, aber mit dem Surren bei Lenkbewegung dürfte wohl die Pumpe auch schon einen Becker weg bekommen haben, oder? Auf jeden Fall stellt sich nun eine große Frage: wie bekomm ich den Porsche ohne Abschleppen zur nächsten Werkstatt! Das Positive: mein Dad ist Kfz-Meister und ich kann bei der Firma, wo er arbeitet, auch mal auf die Bühne. Nur ist die 30km entfernt! Meine Idee: Riemen von Servopumpe durchschneiden (ist eh alt und neuen hab ich schon gekauft) und ohne Servo fahren. Vorher noch das ganze Öl ablassen und dann damit so (also ohne Servo-Unterstützung) da hin fahren. Wäre das möglich oder frisst sich dann das Lenkgetriebe? Gibts da ne Möglichkeit? Kann man die Schläuche auch mit Wagenheber tauschen? Am liebsten würde ich auf Lenkung ohne Servo umbauen! Meine beiden anderen 924er hatten auch keine und dank Turbo-Felgen ja doch breite Reifen. Trotzdem gings eigentlich. Oh mann, ich glaub, mit dem Kauf hab ich mich mächtig in die Nesseln gesetzt! Der Gag: die Verkäuferin kenn ich seit Jahren und da auch Arbeitskollegin seh ich sie seit Jahren damit immer wieder mal zur Arbeit damit fahren. Hab einen kompletten Ordner voll mit Belege, die volle Historie dazu! Aber kaum hab ich ihn, kommt samt sanften Fahrstil eines nach dem anderen!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 4 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2593 Themen und 23693 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0