#1

Liegen geblieben

in 924 S 13.07.2018 12:29
von Gudi • TST User | 120 Beiträge

Gestern war es so weit: Ich bin das erste Mal in 11 Jahren liegen geblieben. Habe eine schöne Abendrunde auf meiner Hausstrecke gedreht und wollte anschließend volltanken. Nach dem Tanken sprang er leider nicht mehr an, mehr als "klack klack" war nicht mehr zu hören. Mein Verdacht fiel gleich auf den Anlasser, welchen ich auch noch als Neuteil liegen hatte. Also erstmal von der Zapfsäule weggeschoben und auf den gelben Engel gewartet. Der stellte dann die selbe Diagnose und er hat mich angezogen, sodass ich wieder durchstarten konnte. Da ich aktuell keine Möglichkeit habe auf eine Hebebühne zu gehen (mein Kumpel ist im Urlaub) habe ich Zuhause den neuen Anlasser geholt und ihn bei meinem Schrauber auf den Hof gestellt. Der hat ihn heute gewechselt aber es tat sich immer noch nichts. Er hat sich dann auf die Suche begeben und ein total oxidiertes Massekabel gefunden. Sauber gemacht und die Führe läuft wie neu (auch mit dem alten Anlasser)

Also unbedingt alle Massekabel mal prüfen!


Eyedooo hat sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Liegen geblieben

in 924 S 13.07.2018 20:04
von Gudi • TST User | 120 Beiträge

Kleiner Nachtrag: Das hat sich echt gelohnt! Anlasser dreht so schnell wie nie zuvor, meistens ist der Motor nach einer Drehung schon an. Zudem haben sich alle anderen kleinen elektrischen Fehler in Luft aufgelöst: Kühlwassertemperatur zeigt nicht mehr zu hoch an, Voltmeter und Manometer zucken nicht mehr vor sich hin. Die innenliegenden Massepunkte habe ich im letzten Winter alle erfolglos gereinigt.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 7 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2593 Themen und 23693 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0