#1

Überholung Zentralinstrument und Heizung/-Klimaregler

in 944 S + 944 S2 03.01.2023 21:47
von Limited Edition • TST User | 187 Beiträge

Moin,

das wollte ich auch noch berichten:

1. Überholung Kombiinstrument

Mein Kombiinstrument hatte zunehmende Fehlfunktionen: Kühlwassertemperatur zu hoch, Tankanzeige nie voll, Zeiger vom Voltmeter und Öldruck wackelten usw. Ich habe das am Ende dann eingeschickt zu Transaxle-Tacho, sprich Matthias Heidergott. Die Einheit ist noch nicht wieder eingebaut (ich warte dafür noch auf die Heizungsregelung), aber bis hierher folgender Bericht:

Super Service. Nach dem Einschicken bekam ich über WA ein Video mit allen (Fehl- Funktionsbeschreibungen des angeschlossenen Instruments (offensichtlich gibt es dazu dort eine Art Testanschluß, bei dem die Signale an das Instrument geschickt werden).
Es wurden dann nach mehrfacher telefonischer Rücksprache folgende Arbeiten erledigt:

- Mechanik komplett gereinigt und gewartet (mit vorbeugendem Austausch des ominösen Zahnrades im Tacho)
- Alle Kondensatoren getauscht
- Alle Dämpfungen repariert (die Zeiger sind gedämpft, wußtet ihr das?)
- Alle Anzeigen kalibriert
- Drehzahlmesser (mit Öltemperaturanzeige) Blatt getauscht und kalibriert
- Tacho Blatt erneuert
- Beleuchtung Rückbau auf originale Konstruktion, aber mit regelbaren LEDs
- Alle Birnchen erneuert und was sonst noch anfiel

und noch viel Kleinkram. Herr Heidergott ist (wenn ich das richtig erinnere) wohl gelernte Funkelektriker und hat inzwischen an die 1000 Kombiinstrumente repariert. Ich muß sagen, ich bin wirklich beeindruckt. Vermutlich kann man (oder können sich einige hier, ich eher nicht) das erforderliche Wissen auch selber aneignen, aber alleine das Lehrgeld, das dabei vermutlich draufgeht, ist das im Ergebnis meines Erachtens eher nicht wert. Und die Zeit ...

Und die ganze Aktion hat ab Einsendung eine knappe Woche gedauert inklusive diverser Rücksprachen. Finde ich in Zeiten der heutigen Servicewüse wirklich gut. Ich werde nach dem Einbau nochmals berichten. Für den ganzen Spaß gab es ein detaillierte Prüfprotokoll sowie eine Rechnung mit MwSt. Die war nicht ganz ohne, aber siehe oben.

2. Heinzungs- und Klimaregler

Nichts ging mehr. Ersatz kostet iim PZ fast 800,- €, falls lieferbar. Ich habe dann im Internet die Firma Glaubitz GmbH & Co.KG
Görlitzer Straße 53
02763 Zittau
Germany

Tel. : +49(0)3583.55478-0
Fax : +49(0)3583.55478-20

Email: info@ecu.de bzw. www.ecu.de gefunden.

Die reparieren die Einheit für etwa die Hälfte. Habe das Teil am 30. 11. ´22 dorthin geschickt mit einer Fehlerbeschreibung und einem Auftrag, den man dort auf der homepage herunterladen und ausfüllen kann. Am 1. 12. hatte ich per Email eine Eingangsbestätigung, geschätzte Bearbeitungsdauer: 3 Wochen. Am 27. 12. ein Anruf in sächsischer Sprache: Man werde bedauerlicherweise dieses Jahr nicht mehr fertig, aber Mitte Januar sei realistisch und man entschuldigte (!!) sich sogar. Ich bin ebenfalls bis hierher positiv überrascht.
Wie oben: Vielleicht sind ein paar winzige Teile defekt, die es bei Conrad als Pfennigartikel gibt. Aber wie bekomme ich selber das heraus?

Vielleicht sind die beiden Kontakte für den einen oder anderen von Interesse. Die Thematik der nachlassenden Instrumente und Schalter wird ja letztlich alle irgendwann betreffen. Ich werde nach dem Einbau weiter berichten.

Beste Grüße, Kai Holger


mikesch, Porschi und Tom haben sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: Überholung Zentralinstrument und Heizung/-Klimaregler

in 944 S + 944 S2 03.01.2023 21:52
von mikesch • TST Veteran | 967 Beiträge

Ja, in den neuen Bundesländern kennt man noch den Begriff Service und weiß: der Kunde ist König.

Mein Lenkrad, ein altes Momo, wurde auch in den neuen Bundesländern für quasi Kleingeld saniert.
Hier in AC wollte ein sogenannter Fachbetrieb schlanke 400 plus MwSt haben.


www.thecashcard.club
nach oben springen

#3

RE: Überholung Zentralinstrument und Heizung/-Klimaregler

in 944 S + 944 S2 04.01.2023 08:10
von Bierschneider • TST User | 106 Beiträge

Probleme mit dem Kombiinstrument kenne ich auch.
Ich habe mich damals selbst daran versucht, mit mäßigem Erfolg. Elektronik ist kein Fremdwort für mich, aber bei den relativ komplexen Komponenten sind Erfahrung mit den Ursachen zu den gängigen Fehlerbildern absolut hilfreich - und die hat man beim ersten aufschrauben nicht. Ich hatte damals ein paar Wackelkontakte an oxidierten Masseverbindungen festgestellt, danach war zumindest bei der Tankanzeige das Zittern weg. Mehr hab ich aber nicht gemacht.

Das entsprechende Know-how darf und lässt sich ein Spezialist natürlich bezahlen, was ich für gerechtfertigt halte, wenn das Ergebnis stimmt.


Grüße Christian
nach oben springen


Besucher
6 Mitglieder, 1 versteckter und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2884 Themen und 26566 Beiträge.

Heute waren 36 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 59 Benutzer (18.05.2020 19:05).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 6