#1

Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 22.06.2023 18:22
von DaniOcean • 21 Beiträge

Hallo zusammen,

langsam ist es soweit und mein roter 944 Bj 84 wird nach 10 Jahren wieder aus eigener Kraft rollen

Jetzt habe ich bezüglich der Zulassung/Anmeldung gleich mehrere Fragen:

1) H-Zulassung?
- Ich habe hier in Köln keinen Stellplatz, möchte ihn von Mai - Oktober zulassen und dann ins Winterquartier stellen. Ist ein Garagenstellplatz Bedingung für eine Oldtimer-Versicherung? Macht es preislich einen Unterschied bei Versicherung/Steuern (G-Kat ist nachgerüstet)

2) G-Kat raus?
- Es ist ein G-Kat nachgerüstet. Habe bereits einen JP Dansk Endschalldämpfer besorgt. Soll ich den G-Kat rausschmeissen? Das wäre nur in Kombination mit einer H-Zulassung möglich, oder?

3) Prüfstelle in/um Köln?
- habt ihr eine Empfehlung für eine Prüfstelle hier in der Umgebung Köln?

4) Eintragung Felgen und Auspuff
- Ich habe Rial Mesh Felgen in 8 und 9J aufarbeiten lassen, muss ich dafür eine ABE raussuchen? Brauch ich ein Gutachten für den Endschalldämpfer von JP Dansk?


Vielen lieben Dank im Voraus und bald gibt es ein paar Bilder, sobald er läuft und rollt :))

Gruß Daniel


nach oben springen

#2

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 22.06.2023 19:07
von mikesch • TST Meister | 1.335 Beiträge

Zu 1.) kannst draußen parken, für H ist das egal. Von Interesse ist ein „sicherer“ P für die Versicherung

Zu 2.) meines Wissens nach kann der KAT raus. Ollum weiß mehr

Zu 3.) k. A. (keine Ahnung)

Zu 4.) Es kann sein, dass der Prüfer die Felgen im System hat. Hast Du eine ABE => mitnehmen. Bzgl. Dansk hat der eine Zulassung? Schau mal drauf.

Viel Glück 🍀


70 Jahre und kein bisschen weise …
get out & drive
DaniOcean hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 22.06.2023 19:33
von EA425 • TST User | 159 Beiträge

Theoretisch kann der Kat raus, aber nur dann wenn er mal nachgerüstet wurde! In der Regel möchte der Prüfer auch gern eine schlüssige Erklärung haben (bei GAT-Nachrüstkats zieht das Argument fehlender Ersatzteile ganz gut). Muss dann im Rahmen der H-Abnahme gesondert ausgetragen werden. Das geht nicht wenn der Kat ab Werk/EZ drin war. Hab das Thema seinerzeit für einige Kunden durchgezogen. Angesichts der aktuellen Diskussionen rund ums H wurde ich den Kat wenn er ok ist immer drin lassen!


DaniOcean hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 22.06.2023 21:31
von Gudi • TST User | 136 Beiträge

Ich habe meinen originalen, in 1991 nachgerüsteten Kat im Zuge der H Abnahme vor 6 Jahren wieder austragen lassen. Das war damals überhaupt kein Problem. Ich würde ihn aber gut aufheben, denn wer weiß, ob Oldtimer nicht auch irgendwann von Fahrverboten betroffen sein werden. Und haben war schon immer besser als brauchen...
Mit H kannst du auch unter der Laterne parken, nur wirst du damit keine Oldtimer-Versicherung kriegen. Die fordern meistens das Abstellen in einer abschließbaren Einzelgarage nach 22 Uhr. Zudem musst du auch ein auf deinen Namen zugelassenes Alltagsfahrzeug nachweisen können.


DaniOcean hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 04.07.2023 06:25
von stinni • 48 Beiträge

Ich würde immer wieder auf H gehen. Garage habe ich nicht und brauche ich nicht. Den Tip mit rauswerfen des Kats bekam ich vom Prüfer der Dekra. Ich habe es nicht bereut. Er fährt um längen besser und hat einen wesendlich besseren Leerlauf. Gefühlt habe ich einige PS mehr und erwas weniger Verbrauch. Nur einen Vorschalldämpfer musste ich etwas suchen.
Ein Kurzgutachten brauchte ich für das H.
Hat alles hier die Dekra gemacht. H und Tüv zusammen waren um 200€, Gutachten ca. 190€
Hat alles zusammen ein Prüfer gemacht.
H ist die beste Lösung wenn die Voraussetzungen da sind. ( 2. Wagen vorhanden) Einzig die Steuern steigen um ca. 10€/Jahr.
Versicherung zahle ich 200€/Jahr - Vollkasko bei 12 000€ Schätzwert. Diese Summe habe ich selber geschätzt da man bei der LVM bis 26 000€ selber schätzen kann. www.lvm.de

Ansonsten noch ein Tipp auf meiner Homepage
https://stinni.de/index.php/porsche/tipp...nem-keiner-sagt


gruß stinni

944-I, Bj. 01/84, Oldtimer-Zulassung, ....... Porsche fahren ist Leidenschaft die Leiden schafft.
DaniOcean hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 04.07.2023 06:27 | nach oben springen

#6

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 04.07.2023 06:32
von stinni • 48 Beiträge

Zitat von Gudi im Beitrag #4

Mit H kannst du auch unter der Laterne parken, nur wirst du damit keine Oldtimer-Versicherung kriegen. Die fordern meistens das Abstellen in einer abschließbaren Einzelgarage nach 22 Uhr. Zudem musst du auch ein auf deinen Namen zugelassenes Alltagsfahrzeug nachweisen können.


zumindest was mich hier in Essen betrifft stimmt das nicht. Zweitwagen ist auf meine Frau zugelassen der Porsche auf meinen mit Oldtimer Versicherung. Geparkt wird auf der Straße.


gruß stinni

944-I, Bj. 01/84, Oldtimer-Zulassung, ....... Porsche fahren ist Leidenschaft die Leiden schafft.
nach oben springen

#7

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 04.07.2023 06:38
von stinni • 48 Beiträge

Zitat von EA425 im Beitrag #3
In der Regel möchte der Prüfer auch gern eine schlüssige Erklärung haben (bei GAT-Nachrüstkats zieht das Argument fehlender Ersatzteile ganz gut). Muss dann im Rahmen der H-Abnahme gesondert ausgetragen werden.


Mein Prüfer sagte mir von sich aus das ich den Kat rausschmeissen soll. Auch im Rahmen der H-Abnahme musste der Kat nicht raus.
Erst kam das H und 3 Monate später kam der Kat raus, weil ich nicht sofort einen Vorschalldämpfer zur Hand hatte


gruß stinni

944-I, Bj. 01/84, Oldtimer-Zulassung, ....... Porsche fahren ist Leidenschaft die Leiden schafft.
nach oben springen

#8

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 04.07.2023 07:25
von EA425 • TST User | 159 Beiträge

Habe auch nicht geschrieben dass er mit dem H raus muss. Wenn man ihn vor der H-Abnahme ausbaut muss der Kat gesondert ausgetragen werden da sich in der Regel die Leistung ändert (Betrifft grundsätzlich ausschliesslich nachgerüstete Kat-Anlagen! Ausnahme nur bei den späten 160PS-Versionen). Bei Fahrzeugen, die ab Werk einen Kat hatten ist eine Austragung/Ausbau nicht möglich! Ausserdem hast Du einen Serie 1 wenn ich mich nicht irre, heisst in jedem Fall also Nachrüst-Kat. Da ist das kein Thema und auch nicht verwunderlich, dass er danach besser läuft.


DaniOcean hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 17.07.2023 08:36
von stinni • 48 Beiträge

Zitat von EA425 im Beitrag #8
Ausserdem hast Du einen Serie 1 wenn ich mich nicht irre, heisst in jedem Fall also Nachrüst-Kat. Da ist das kein Thema und auch nicht verwunderlich, dass er danach besser läuft.


Stimmt so. Früher hatte ich 120 KW, dann Kat rein - 114 KW, dann Kat raus immer noch 114 KW.
In Essen ist alles möglich


gruß stinni

944-I, Bj. 01/84, Oldtimer-Zulassung, ....... Porsche fahren ist Leidenschaft die Leiden schafft.
nach oben springen

#10

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 17.07.2023 09:22
von Powerduck • TST Beobachter | 90 Beiträge

Zitat von EA425 im Beitrag #8
Habe auch nicht geschrieben dass er mit dem H raus muss. Wenn man ihn vor der H-Abnahme ausbaut muss der Kat gesondert ausgetragen werden da sich in der Regel die Leistung ändert (Betrifft grundsätzlich ausschliesslich nachgerüstete Kat-Anlagen! Ausnahme nur bei den späten 160PS-Versionen). Bei Fahrzeugen, die ab Werk einen Kat hatten ist eine Austragung/Ausbau nicht möglich! Ausserdem hast Du einen Serie 1 wenn ich mich nicht irre, heisst in jedem Fall also Nachrüst-Kat. Da ist das kein Thema und auch nicht verwunderlich, dass er danach besser läuft.


In HH brauchte der nachgerüstete Kat nicht ausgetragen werden:
924, 2.0, 1983, H-Kennzeichen mit ausgebauten Nachrüst-Kat, aber mit Kat in den Papieren. Möchte ich auch so lassen, falls ich ggf. mal wieder einen Kat wegen grüner Umwelt brauche.


Porsche 924, Bj. 1983, indisch-rot
DaniOcean hat sich bedankt!
nach oben springen

#11

RE: Empfehlung gesucht: HU und H-Zulassung (Köln), G-Kat raus?

in 944 01.12.2023 10:45
von DaniOcean • 21 Beiträge

Zitat von Powerduck im Beitrag #10
Zitat von EA425 im Beitrag #8
Habe auch nicht geschrieben dass er mit dem H raus muss. Wenn man ihn vor der H-Abnahme ausbaut muss der Kat gesondert ausgetragen werden da sich in der Regel die Leistung ändert (Betrifft grundsätzlich ausschliesslich nachgerüstete Kat-Anlagen! Ausnahme nur bei den späten 160PS-Versionen). Bei Fahrzeugen, die ab Werk einen Kat hatten ist eine Austragung/Ausbau nicht möglich! Ausserdem hast Du einen Serie 1 wenn ich mich nicht irre, heisst in jedem Fall also Nachrüst-Kat. Da ist das kein Thema und auch nicht verwunderlich, dass er danach besser läuft.


In HH brauchte der nachgerüstete Kat nicht ausgetragen werden:
924, 2.0, 1983, H-Kennzeichen mit ausgebauten Nachrüst-Kat, aber mit Kat in den Papieren. Möchte ich auch so lassen, falls ich ggf. mal wieder einen Kat wegen grüner Umwelt brauche.



Ist das tatsächlich so auch regelkonform? Also mit H-Kennzeichen Kat rausgeschmissen, in den Papieren weiterhin Kat eingetragen?! Sprich Du hast einfach nur den Kat ausgebaut und der TÜV'er hat dir Seinen Segen gegegben? Ist das dann irgendwo vom TÜV dokumentiert?!

Wäre natürlich eine einfache und preiswerte Lösung!


nach oben springen


Besucher
4 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3605 Themen und 32784 Beiträge.

Heute waren 19 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 139 Benutzer (11.03.2024 10:35).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 4