#16

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 11:15
von Porschi • Admin | 9.406 Beiträge

Moin und willkommen im Forum.
Ja, die 240 PS hat sogut wie kein 968. Ich habe viele auf der Rolle gesehen, lagen alle
bei 220PS.

Nein, ich baue ab und an auch mal für jemand anderen so einen Motor.
Muß aber Zeit dafür haben.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 34, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
zuletzt bearbeitet 14.05.2023 11:16 | nach oben springen

#17

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 11:22
von KB968 • 4 Beiträge

Interessant, da braucht man Zeit und Muße. Würde das bei einem Cab.auch funktionieren, ich meine mit TÜV? :-)


nach oben springen

#18

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 11:28
von Porschi • Admin | 9.406 Beiträge

Ja, du solltest anfangen Teile zu sammeln. Wenn alles da ist bauen.
Einfach wird es wenn du ein 951 hast, da passt der 3,0 turbo plug&play rein und
du kannst die 951 Peripherie nehmen. Die musst du dir sonnst teuer dazu kaufen.

Eintragung auch bei einem Cabbi sollte kein Problem sein. Am besten vorher
mit einem Tüfler absprechen.

Man darf sich aber keinen Illusionen hin geben, so ein Motor Umbau kostet viel Geld.
Die Teilepreise sind quasi explodiert.

Die Leistung so eines Motors ist es aber allemal Wert, ich würde es immer wieder machen.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 34, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
zuletzt bearbeitet 14.05.2023 11:28 | nach oben springen

#19

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 11:38
von KB968 • 4 Beiträge

Danke Dir, Fa. ETG bietet das an.
Einen schönen Sonntag wünsche ich :-)


nach oben springen

#20

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 11:40
von Porschi • Admin | 9.406 Beiträge

Ja, Rolf-Dieter bietet das an.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 34, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
nach oben springen

#21

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 14:04
von Ollum • TST Kaiser | 2.127 Beiträge

Zitat von mikesch im Beitrag #9


Frage: sind die Motoren in den Transen einfach nur schlecht konstruiert, oder sind sie bereits am Leistungsmaximum oder welchen Grund gibt es für die Tuning Resistenz.


Die Motoren sind grottenschlecht konstruiert weil sie nur eine billige Notlösung aus einem ursprünglichen V8 Aggregat sind. Wenn man sich anschaut, wie gute, leistungsstarke Vierzylindermotoren gebaut werden, sollte man sich ein Beispiel am 4G63 von Mitsubishi nehmen, einem der besten je gebauten Vierzylinder. Dieser wurde bereits 1983 entwickelt und es gab ihn ab 1989 als Turboversion. 2 Liter und Vollgasfest mit Serienkomponenten bis weit über 400 PS. Und da pisst es nicht aus allen Eckern sämtliche Flüssigkeiten heraus wie beim Transenmotor. Die Dinger halten einfach und sind dicht. Und der Ölverbrauch ist auch nicht schlechter als bei einer Transe.

Allein wenn ich mir die unsägliche Konstruktion des 951-Motors anschaue mit seinen frei stehenden Zylindern und "open deck" Bauweise. Und was für eine Bastelei mit dem Turbo auf der falschen Seite. Und die 16V Motoren sind die reinste Krankheit mit zwei Zahnriemen und einer zusätzlichen Steuerkette drehfreudig wie ein Lanz Bulldog wegen seiner viel zu großen oszillierenden Massen. Wer denkt sich sowas aus? Dabei gab es mit dem Porsche TAG Formel 1 Motor ein hauseigenes, sensationelles Produkt, das man sogar 1981 für den 924 GTP adaptiert hat. Die haben aber mit den serienmäßigen Schrottmotoren für die Transen so viel gemeinsam wie eine Kaffeetasse.

Meine Meinung.


Gruß, Oliver
Porschi und mikesch haben sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 14.05.2023 14:05 | nach oben springen

#22

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 14:46
von Idefix968 • TST User | 152 Beiträge

@Ollum
Und warum baust Du jetzt ein 3.0 Liter
Turbo Motor ?
Oder gibt es eine Planänderung 😅


nach oben springen

#23

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 15:11
von Ollum • TST Kaiser | 2.127 Beiträge

Der ist längst gebaut und verursacht einen Kopfschmerz nach dem anderen.
Die Planänderung besteht darin, auf einen Cayman GT4 hinzusparen. Aber die Preise für gebrauchte sind snd schon 25% über dem damaligen Einstiegspreis.
Der verflossene Cayman war das beste Auto das ich je hatte.


Gruß, Oliver
nach oben springen

#24

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 15:14
von KB968 • 4 Beiträge

Ist so, entweder man lebt mit der vorhandenen Leistung, wobei man ein klein wenig nota bene nach helfen, im bescheidenen Rahmen oder man greift wirklich tief in die Spardose, um deutlich mehr zu haben. Und für den Griff in die Spardose kannste Dir annähernd auch einen 6 Jahre alten Cayman s zusätzlich auf den Hof stellen :-(


nach oben springen

#25

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 15:51
von Idefix968 • TST User | 152 Beiträge

6 Jahre alte Cayman‘s fangen bei 50t Euro (mobile) an.
Um das in einen 944 Turbo zu stecken, muss man schon verrückt sein!


nach oben springen

#26

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 16:00
von Andi 968 CS • TST Veteran | 826 Beiträge

Zitat von Ollum im Beitrag #23
Der ist längst gebaut und verursacht einen Kopfschmerz nach dem anderen.
Die Planänderung besteht darin, auf einen Cayman GT4 hinzusparen. Aber die Preise für gebrauchte sind snd schon 25% über dem damaligen Einstiegspreis.
Der verflossene Cayman war das beste Auto das ich je hatte.


Ohjee Olli,
was ist passiert, du bist ja richtig genervt.
So schlecht sind die 8 und 16 V nun auch wieder nicht.
Die Leistungsentwicklung vom 3.0l Turbo ist schon beeindruckend , aber sehr kostenintensiv, da muss schon einiges an Schmerzensgeld bezahlt werden .
Es ist ja nicht nur der Motor, das ganze Umfeld muss auch gleich mit angepasst und überholt werden bei den alten Kisten.

Ich sehe das gerade an meinem alles was nicht erneuert wurde, und das ist nicht viel,
geht nun kaputt.
Wasserkühler, Klimakompressor , das sind Sachen wo ich gespart habe da es ja nich funktioniert hat.
D.h alles oder nichts.


Ollum hat sich bedankt!
nach oben springen

#27

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 16:33
von mikesch • TST Meister | 1.306 Beiträge

hier geht’s zum Cayman Tracktool.

Hört sich teuer an, aber alles lesen 👍🏼

Ich habe dieses Angebot bei 𝗺𝗼𝗯𝗶𝗹𝗲.𝗱𝗲 gefunden:

Porsche Cayman S "GT3" Track Tool
Erstzulassung: 01/2006
Kilometer: 195.619 km
Kraftstoffart: Benzin

Preis: 44.000 €

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/detai...&utm_medium=ios


70 Jahre und kein bisschen weise …
get out & drive
zuletzt bearbeitet 14.05.2023 16:36 | nach oben springen

#28

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 18:03
von Idefix968 • TST User | 152 Beiträge

Das könnte fasst passen für Olli‘s Ambitionen 👍😅


mikesch hat sich bedankt!
nach oben springen

#29

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 18:20
von mikesch • TST Meister | 1.306 Beiträge

ich würde 40 T€ einkalkulieren aber bei 38 T€ anfangen ✌️


70 Jahre und kein bisschen weise …
get out & drive
nach oben springen

#30

RE: Der Weg zu mehr Leistung

in 968 14.05.2023 18:28
von Porschi • Admin | 9.406 Beiträge

Na ja, auch unsere Autos werden alt, es sind Oldtimer.
Da muss eben auch mal was erneuert werden.

Ich glaube nicht das so ein Schnappi ohne Probleme so alt wie eine Transe wird.
Dann denke ich, das das schrauben daran nicht einfacher ist.


Stammtisch Kiel, wir treffen uns jeden 4. Donnerstag im Restaurant Filoxenia Dorfstr. 34, 24107 Ottendorf. Ab ca.18.00 Uhr
mikesch und Idefix968 haben sich bedankt!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3525 Themen und 32103 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 139 Benutzer (11.03.2024 10:35).

disconnected Foren-Chat Mitglieder Online 0